Das Landratsamt Zwickau sucht für den derzeitigen Standort Zwickau

eine Sozialamtsleiterin/einen Sozialamtsleiter (w, m, d)

unter der Kennziffer: 166/2024/DII

im: Dezernat Jugend, Soziales und Bildung

für das: Sozialamt

in: Vollzeit; Teilzeit möglich - mit mindestens 35 Wochenstunden

Stellenbewertung: Entgeltgruppe 14 TVöD-VKA; Besoldungsgruppe A 14 SächsBesG

Beschäftigungsdauer: unbefristet

Beschäftigungsbeginn: 1. März 2025

Ihr Aufgabengebiet:

  • Sie leiten das Sozialamt mit circa 170 Beschäftigten, insbesondere hinsichtlich:
    • operative Planung und Leitung sowie strategischen Entwicklung des Amtes
    • Erarbeitung von Zielstellungen und Konzeptionen
    • Sicherung eines einheitlichen Verwaltungshandelns
    • fachliche Anleitung und Schulung der Mitarbeiter
    • Optimierung von Geschäftsprozessen
  • Sie sind darüber hinaus für die Mitarbeiterführung verantwortlich. Dazu gehören:
    • Mitarbeiterförderung und -entwicklung sowie Mitarbeiterberatung und -gespräche
    • Förderung der Mitarbeiterleistungen
    • Einsatzorganisation
  • Sie nehmen die Finanzverantwortung des Amtes wahr. Das bedeutet:
    • Haushaltdurchführung und -kontrolle
    • Erarbeitung der Grundsätze für Haushaltsplanentwürfe
  • Sie leisten Gremienarbeit, insbesondere hinsichtlich:
    • Vertretung des Landkreises in fachlichen und sonstigen Gremien, soweit nicht dem Landrat, den Beigeordneten oder dem Dezernenten vorbehalten
    • Erarbeitung und Verantwortung von Vorlagen z. B. für Kreistag und Sozial- und Gesundheitsausschuss
    • Teilnahme, Vorbereitung, Organisation, Durchführung und Leitung von Veranstaltungen
    • inhaltlicher Vortrag zu Vorlagen und relevanten Tagesordnungspunkten z. B. im Sozial- und Gesundheitsausschuss
  • Sie tragen die Gesamtverantwortung für die dem Sozialamt zugeordneten Aufgaben, insbesondere:
    • Mitwirkung im Prozess Sozialplanung
    • Fachaufsicht für die kommunalen Aufgaben nach dem SGB II
    • Förderung der freien Wohlfahrt
    • Betreuungsbehörde
    • Sozialhilfe
    • Asylbewerberleistungen und -unterbringung
    • Wohngeld, inklusive Fachaufsicht über die Wohngeldstellen der kreisangehörigen Städte
    • Vertriebenensachen
    • Versicherungsamt
    • Berufliche Rehabilitation
    • Bundesausbildungsförderung
    • Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft
    • Gewährung von Landesblindengeld

Unsere Erwartungen:

  • Zugangsvoraussetzung für die Stelle ist einer der folgenden Abschlüsse:
    • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2., 2. Einstiegsebene, in den Fachrichtungen
      • Allgemeine Verwaltung oder Sozialverwaltung oder
      • Gesundheit und Soziales (Schwerpunkt Sozialwissenschaftlicher Dienst) oder
      • vergleichbare Fachrichtung
    • ein verwaltungswissenschaftlicher Hochschul- oder Universitätsabschluss (Befähigung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst oder Recht)
    • ein abgeschlossenes Hochschulstudium an einer Universität bzw. ein mit Mastergrad abgeschlossenes Hochschulstudium auf dem Gebiet der Sozialwissenschaften

verbunden jeweils mit nachweisbaren langjährigen Erfahrungen im Sozialrecht (insbesondere Sozialleistungsrecht)

  • mehrjährige Leitungserfahrung in einer Führungsposition in einer öffentlichen Verwaltung
  • Führungs- und Sozialkompetenz
  • Organisations-, Präsentations-, Kommunikations-, Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Fähigkeiten zum strategischen Denken sowie Innovationsfähigkeit
  • sicheres und überzeugendes Auftreten
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • Durchsetzungsstärke sowie Entscheidungsfähigkeit
  • Kenntnisse im Personal- bzw. Arbeitsrecht sowie von haushaltsrechtlichen Vorschriften und der Organisation von Kommunalverwaltungen
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen
  • Bereitschaft zur Mitarbeit im Verwaltungsstab (KatS)
  • Pkw-Führerschein und Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des Privat-Pkw

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Einstellung mit tarifgerechter Vergütung einschließlich Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt oder
  • bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen Berufung bzw. Übernahme in ein Beamtenverhältnis
  • ausreichend kostenfreie Parkmöglichkeiten
  • die Einarbeitung durch fachkundige Kolleginnen und Kollegen
  • ein offenes, transparentes Umfeld und das Angebot die Arbeit mitzugestalten
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, u. a. durch flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten sowie mobiles Arbeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarungen
  • stellenbezogene Fortbildungsmöglichkeiten
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr sowie arbeitsfrei an Heiligabend und Silvester
  • attraktive übertarifliche Arbeitgeberleistungen in Form von steuer- und sozialversicherungsfreien Zuschüssen zum Job-Ticket, zu Kinderbetreuungskosten, zu Gesundheitskursen oder zur betrieblichen Altersversorgung sowie die Möglichkeit zum Fahrradleasing
  • betriebliche Altersvorsorge (ZVK) bei Anstellung nach TVöD und Zahlung vermögenswirksamer Leistungen
  • Angebot der arbeitsmedizinischen Vorsorge

Im Interesse der in der Landkreisverwaltung Zwickau angestrebten Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens, sind Bewerbungen von Personen jeden Geschlechts gleichermaßen erwünscht. Die im Text verwandte Schreibform dient allein der Vereinfachung und steht für die geschlechtsneutrale Bezeichnung des Berufs.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des Sozialgesetzbuches (SGB) IX sind ebenfalls ausdrücklich willkommen. Ein entsprechender Nachweis der Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann reichen Sie bitte Ihre vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Schul- und Abschlusszeugnisse mit Notenspiegel, Qualifikationsnachweise, lückenlose Arbeitszeugnisse und dienstliche Beurteilungen) über unser elektronisches Bewerberportal ein. Bitte prüfen Sie, ob Ihre letzte Beurteilung/ Ihr letztes Arbeitszeugnis noch ein zutreffendes Bild über Ihre Tätigkeit und Leistung enthält und beantragen Sie gegebenenfalls eine neue Anlassbeurteilung/ Zwischenzeugnis. Ausführliche Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten finden Sie auch auf unserer Homepage unter: www.landkreis-zwickau.de/bewerber-faq

Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab. Eingesendete Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Bei Fehlen des Rückumschlags werden die Unterlagen datenschutzkonform vernichtet.

Bewerbungsschluss: 18. August 2024

Wir weisen Sie darauf hin, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen im Auswahlverfahren berücksichtigt werden können. Nach Bewerbungsschluss eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Vorlage der Feststellung der Vergleichbarkeit und Anerkennung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB). Ansonsten kann Ihre Bewerbung im Auswahlverfahren nicht berücksichtigt werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter Bewerberinnen/Bewerber aus Nicht-EU-Staaten (Europäischer Wirtschaftsraum und Schweiz ausgenommen) fügen der Bewerbung einen aktuellen Aufenthaltstitel gemäß § 4 Aufenthaltsgesetz bei, welcher die Erwerbstätigkeit ausdrücklich gestattet.

Die Person, die nach Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens für die Einstellung vorgesehen ist, ist verpflichtet ein Behördenführungszeugnis nach § 30 Abs. 5 Bundeszentralregistergesetz beim zuständigen Einwohnermeldeamt zu beantragen und die Erstellungskosten zu tragen. Es ist nicht notwendig, bereits den Bewerbungsunterlagen ein Führungszeugnis beizufügen.

Ihre Bewerbungsdaten werden im Einklang mit der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), dem Sächsischen Datenschutzgesetz (SächsDSG) und dem Sächsischen Datenschutzdurchführungsgesetz (SächsDSDG) verarbeitet. Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das Landratsamt Zwickau im Rahmen des Auswahlverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Daten nicht berücksichtigter Bewerber/innen datenschutzkonform vernichtet. Die ausführlichen Datenschutzhinweise finden Sie auf unserer Homepage unter: www.landkreis-zwickau.de/datenschutz.